Stadtmeisterschaften Kreisebene


Verdienter 1. Kreisstadtmeister DJK Oespel Kley
Glückwunsch!
Die Abfrage per Rückmeldebogen ergab eine durchweg positive Rückmeldung zum neuen Modus.

Die 2. Damenmannschaft der DJK Oespel-Kley ist Handball-Stadtmeister auf Kreisebene. Das Team aus dem Dortmunder Westen gewann die Premiere durch einen 12:7-Endspielsieg gegen den TuS Wellinghofen und durfte einen stattlichen Silberpokal mit nach Hause nehmen.

Bis 2018 hatte der Handball-Kreis Dortmund das Turnier stets als Vorrunde zur DOKOM21-Stadtmeisterschaft ausgetragen. Die besten Mannschaften qualifizierten sich für die Zwischenrunde, wo sie gegen die höherklassigen Konkurrenten, die zum Teil in der Ober-, Verbands- und Landesliga spielen, sportlich aber zumeist chancenlos waren. Um das Turnier für die Teams aus Kreisliga und Kreisklasse attraktiver zu machen, lobten die Sponsoren und der HK Dortmund in diesem Jahr erstmals einen eigenen Titel und Pokal aus. Um es vorwegzunehmen: Das Format kam gut an; die Trainer und Klubverantwortlichen waren mehrheitlich sehr zufrieden mit der Veranstaltung, die von der DJK WestfaliaHörde hervorragend organisiert und durchgeführt wurde.

In zwei Vierergruppen nahmen die acht Teilnehmer am Sonntagmittag in der Halle Renninghausen das Rennen auf. In der Gruppe A setzte sich schließlich der SC Huckarde-Rahm (6:0 Punkte) vor der 3. Mannschaft des ASC 09 Dortmund (4:2) durch. Diese beiden Klubs erreichten das Halbfinale, wobei ein einziges Tor im direkten Vergleich, den Huckarde-Rahm mit 7:6 für sich entschied, über Platz eins und zwei entschied. Der TuS Westfalia Hombruch (2:4) und die DJK Ewaldi (0:6) mussten nach den drei Vorrundenpartien vorzeitig die Taschen packen.

In der Gruppe B ging Oespel-Kley mit 6:0 Zählern als Gruppenerster durch. Als Zweiter schaffte Wellinghofen den Einzug in die Runde der letzten Vier, während der TV Mengede 2 und der VfL Aplerbeckermark (je 2:4) auf der Strecke blieben.

Im Halbfinale setzten sich dann Wellinghofen (8:5 gegen Huckarde-Rahm) und Oespel-Kley 2 (10:8 gegen den ASC 09 3) durch, so dass es im Endspiel zur Neuauflage der Begegnung zwischen Oespel-Kley und Wellinghofen kam.Hatten sich die Spielerinnen der DJK in der Vorrunde beim 6:4 noch schwer getan, ließen sie ihrem Gegner diesmal beim 12:7 keine Chance und durften anschließend unter lautstarkem Jubel den Siegerpokal in Empfang nehmen.

 

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok